Vor allem jetzt im Winter liebe ich ein leckeres, warmes Frühstück. Gleichzeitig bin ich aber eine absolute Smoothie-Liebhaberin (ach nein, habt ihr sicher nicht gemerkt!) und darum wollte ich mal was anderes ausprobieren: So wurde meine Schokoladensmoothie Bowl am Morgen mal ganz einfach WARM!
Perfekt für die kalten Tage und perfekt, um sie mit euren Liebsten zu teilen, denn sie sieht nicht nur hübsch aus und schmeckt lecker, sondern ist auch noch extrem sättigend. Ein weiterer Vorteil: Dieses Rezept ist perfekt, um die letzten Karottenkuchen-Energiekugeln aufzubrauchen, die noch in eurem Kühlschrank schlummern ;)

Warmer Schokoladensmoothie in a Bowl | vegan, opt. gluten-frei

Das braucht ihr

2 kleine Bananen, am besten sehr reif
1/2 Tasse Haferflocken, feinblättrig
1/2 Tasse Hafermilch
1/2 Tasse Wasser
1 EL reines Erdnussmus, ungesüßt und ohne Zusätze (von zB. Palmöl)
1 EL Hanfpulver

leckere Toppings (zB. Gewürze, Hanfpulver, Haferflocken oder Karottenkuchen-Energiekugeln)

Und so gelingt es bestimmt

1. Alle Zutaten in einen Mixer geben und für ca. zwei Minuten pürieren. Für einige Zeit zur Seite stellen (mindestens zwei Stunden oder über Nacht) und danach noch einmal mixen, bis der Smoothie so richtig schön cremig und homogen ist.
2. Den Schokoladensmoothie erwärmen und in eine Schüssel füllen. Mit den Toppings dekorieren und genießen. Perfekt für zwei hungrige Mäuler :)

Tipps

Wenn du nicht so lange warten willst, kannst du den Smoothie auch schon mal erhitzen, nachdem du ihn das erste Mal gemixt hast. Dadurch weichen sich die Haferflocken auf und er kann schneller püriert werden. Gegebenenfalls ein zweites Mal erhitzen.

Wenn du die Smoothie Bowl alleine isst, lässt du die Energiekugeln am besten weg – er wird trotzdem ausreichend für dein Frühstück sein :)

Credits:
Idea, Words, Photography: Diana Ranegger