Ich bin ein großer Glasfan. Wo immer möglich, kaufe ich Sachen im Glas anstatt in der Dose oder irgendeinem Plastikbehälter. Leider lässt die Mülltrennung sogar hier in Graz zu wünschen übrig und so gibt es für meine Wohnung keine Glascontainer. Wohin also mit dem gesamten Glas? In den Restmüll wollte ich es nicht werfen, also habe ich einfach damit begonnen, es in meiner Wohnung in der Speisekammer zu stapeln. Und irgendwann kam ich dann hinter diesen unglaublichen Mehrwert: Es ist so genial einfach, dass man es oft übersieht: (Marmeladen-)Gläser sind die perfektesten Aufbewahrungsboxen!
Egal ob ich Haferflocken verstauen will oder Nüsse und Rosinen, die Gläser eignen sich perfekt für alle trockenen Zutaten, die man so im Haus findet. Dem nicht genug: Statt irgendwelchen Plastikdosen sind Gläser auch für die Uni (oder Schule, Arbeit) perfekt, da sie sich – durch ihren wasserdichten Verschluss – wunderbar für jegliche Arten von Snacks eignen. Von Obst über Salate und Kokoscurry bis hin zu Chiapudding (der auch gleich in den Gläsern zubereitet werden kann, da man ihn so gut durchschütteln kann) oder Müsli: Es sieht immer hübsch aus, schmeckt nicht nach Weichmachern und ist zu dem auch noch gesund!
I’m a huge fan of glass. I buy everything in glasses instead of plastic or cans, if possible. Unfortunately we don’t have a glass container even here in Graz, so I collected the jars in my flat. And then I discovered something wonderful: Glass jars are perfect for storage! It’s so simple that you sometimes don’t think about it.
It doesn’t matter what you want to store – from dry oat meal and nuts to your cereals with rice milk or fruits – these jars are great for everything, look very pretty and don’t taste like something poisonous. So take your old glass jars and through away all your plastic boxes! The next picnic doesn’t need them anymore.

Credits:
Idea, Text, Photos: Diana Ranegger